Arten der Kfz-Versicherung und Deckung

Kfz-Versicherungen bieten verschiedene Deckungsmöglichkeiten: WA, begrenzter Rumpf und alle Risiken (kompletter Rumpf). Je umfangreicher die Kfz-Versicherung ist, desto teurer ist sie. Sie benötigen nicht immer die umfassendste Abdeckung. Wir helfen Ihnen auf dem Weg zur Wahl der richtigen Versicherung und Deckung.

WA-Abdeckung

Jeder Autobesitzer muss mindestens eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben. Diese gesetzliche Haftpflichtversicherung ist die am wenigsten umfassende Versicherung und somit auch die günstigste Kfz-Versicherung, die Sie abschließen können. Mit einer Haftpflichtversicherung sind Sie nur für Schäden gegenüber Dritten versichert.

Eingeschränkte Kaskodenabdeckung

Eine Kfz-Versicherung mit beschränkter Haftpflichtversicherung (auch WA + genannt) bietet mehr als nur die Haftpflichtversicherung. Zusätzlich zu den Schäden, die Sie möglicherweise an einer anderen Person verursachen, sind bestimmte Schäden am eigenen Fahrzeug versichert: Fensterschäden und Schäden bei Diebstahl.

All-Risiko-Abdeckung

Für ein neues Auto ist es am besten, eine All-Risk-Versicherung abzuschließen. Dies wird auch als Vollrumpf bezeichnet und ist die umfangreichste Autoversicherung. Wenn Sie selbst die Ursache sind, erstattet eine All-Risk-Versicherung zusätzlich zur obligatorischen Haftpflichtversicherung den Schaden am eigenen Fahrzeug.
Bitte beachten Sie: Eine All-Inclusive-Versicherung deckt nicht alle Risiken ab.

Author: Dominik Franke